Die Evolution des Handys – ein Überblick

Das Smartphone ist heutzutage der ständige Begleiter eines Menschen und aus der Hosentasche kaum wegzudenken. Besonders Jugendliche verbringen einen großen ihrer Freizeit mit dem Smartphone. Dort chatten sie mit ihren Freunden, liken und teilen Bilder auf verschiedenen Plattformen und schauen sich ihre Lieblingsvideos an. Mittlerweile sind Smartphones leistungsstarke Minicomputer mit einer Vielzahl an Funktionen. Doch was gab es vor dem Smartphone? Hier ein Überblick über die Geschichte des Mobiltelefons:

Der erste Anruf von einem Mobiltelefon

Im Jahr 1973 wurde das erste Mobiltelefon, wie wir es kennen, geboren. Martin Cooper, der zu der Zeit als Elektroingenieur bei dem US-Unternehmen Motorola arbeitete und als Erfinder des Mobiltelefons gilt, machte den ersten mobilen Anruf der Geschichte mit dem Prototypen Motorola DynaTAC 8000X, das zehn Jahre später auf den Markt kam. Er rief ein Konkurrenzunternehmen an und teilte ihnen mit, dass er diesen Anruf von einem Mobiltelefon aus mache. Als das DynaTac800X 1983 auf den Markt kam, wurde es schnell zu einem Verkaufshit, da das Unternehmen trotz des hohen Verkaufspreises von circa 4.000 US-Dollar nach einem Jahr bereits über 300.000 Einheiten verkaufen konnte.

Einführung des GSM

Die Entwicklung des Mobilfunks und Mobiltelefone erreichte einen großen Meilenstein, als 1990 das Global System for Mobile Communications (GSM) eingeführt wurde und somit die Grundlage für die technische Infrastruktur des Mobilfunks setzte. Dies war ein Nachfolger der analogen Systeme und ließ die Zahl der Mobilfunknutzer explodieren. Das Modell 1011 von Nokia, das 1992 auf den Markt kam, war kompatibel mit dem GSM-Netzwerk und konnte somit weltweit verwendet werden.

Motorola StarTAC – der Aufstieg der „Klapphandys“

Während die Mobiltelefon-Modelle bis zu diesem Zeitpunkt mehr auf Funktion statt auf Optik setzten und deshalb eher groß, schwer und unhandlich waren, setzte Motorola 1996 mit dem Modell StarTAC einen Meilenstein und markierte den Start der Klapphandy-Generation. Mit einem Gewicht von unter 100 Gramm und die durch seine Klappfunktion bedingte Möglichkeit, an Gürteln und anderen Kleidungsstücken befestigt zu werden, erfreute sich dieses Modell besonderer Beliebtheit und wurde als Luxusprodukt angepriesen.

Nokia 3310 – die Ikone

Obwohl es in dieser Ära des Mobilfunks eine Vielzahl einen nennenswerten Mobiltelefonen gab, hat das Modell 3310 von Nokia aufgrund seines Kultsymbolcharakters einen besonderen Stellenwert in der Geschichte des Mobilfunks. Es erschien im Jahr 2000 und wurde über 125 Millionenmal verkauft. Besonders beliebt war es aufgrund seines stabilen Gehäuses, der langen Akkulaufzeit und dem Spiel Snake.

iPhone – die Revolution des Mobiltelefons

Der Moment, als Steve Jobs 2007 das erste iPhone vorstellte, gilt als bedeutendster der Smartphone-Geschichte. Kaum eine technische Innovation hatte so einen großen Einfluss auf die Welt und die Gesellschaft wie das iPhone. Dank seines Touchscreens und des benutzerfreundlichen Interface revolutionierte es den Markt der Mobiltelefone.

Wenn man bedenkt, dass Menschen in einigen Teilen der Welt mehr Mobiltelefone haben als

Toiletten, dann wird einem dieser Einfluss und die Wichtigkeit von Smartphones in der heutigen Gesellschaft bewusst. Ob man seine Pizza bezahlen möchte oder seine Schlafgewohnheiten dokumentieren will – das Smartphone kann (fast) alles. Man kann also nur Vermutungen anstellen, welche Richtungen die Smartphone-Industrie in Zukunft einschlägt.